"Einstellungssache": Der Karriere-Blog für das Sekretariat

Beförderung ohne Gehaltserhöhung - so reagieren Sie am besten!

 

Beförderung ohne Gehaltserhöhung - wie reagieren Sie am besten?

Sie sollen befördert werden? Herzlichen Glückwunsch!

Im Idealfall bietet Ihnen Ihr Vorgesetzter eine Beförderung verbunden mit einer Gehaltserhöhung an. Im besten Fall übersteigt diese Gehaltserhöhung dann auch noch Ihre Erwartungen.

Ok- genug geträumt, denn leider laufen Beförderungen nicht immer so....

Was sollten Sie also tun, wenn Ihnen eine Beförderung angeboten wird, die Gehaltserhöhung jedoch ausbleibt?

Diese Situation kommt häufiger vor, als Sie sich vielleicht vorstellen können. Laut dem Personalvermittler „Office Team“ bieten 39% der Arbeitgeber standardmäßig eine Beförderung ohne eine damit verbundene Gehaltserhöhung an.

Wie gehen Sie also in diesem Fall am besten vor?

Sprechen wir zuerst darüber, was eine Beförderung an sich eigentlich bedeutet.

Die Vorteile einer Beförderung...

weiterlesen....

Update 2021: Was verdient eine Assistenz der Geschäftsführung?

 

Info: Dieser Artikel ist teilweise bereits Anfang 2020 erschienen. Er wurde nun mit den neusten Daten und (Gehalts-) Trends überarbeitet und für 2021 aktualisiert. 

Update:

Arbeitsmarkttrend und Gehaltsstudie 2021 für das Sekretariat

Das Coronavirus hat unsere Arbeitswelt auf den Kopf gestellt. Vieles, was wir in den letzten Monaten an Veränderungen erfahren haben, wird bleiben.

Was bedeuten die aktuellen Entwicklungen und Trends für das Sekretariat?

Corona hat gezeigt: Homeoffice kann auch im Sekretariat sehr gut funktionieren! Eine komplette Rückkehr in die alten „Vor-Corona-Zeiten“ wird es so nicht geben. Der Weg zum Homeoffice oder zu einem hybriden Arbeiten ist jetzt erfolgreich geebnet. Viele Chefs haben Ihre Präsenzkultur im Zeitraffer-Tempo ablegen oder zumindest stark überdenken müssen. Sie haben (endlich?!) gemerkt, dass ihre Assistenz sehr wohl gut von zu Hause arbeiten kann und das Vorurteil,...

weiterlesen....

Gehaltsangabe in der Bewerbung Ja? Nein?

Soll ich den Gehaltswunsch direkt geradeaus mit meinen Bewerbungsunterlagen angeben? Oder vergebe ich mir damit eventuell Chancen? 

Die Frage nach der "Gehaltsangabe in der Bewerbung - ja oder nein?"  bekomme ich sehr, sehr häufig gestellt.

Dabei ist die Antwort darauf eigentlich ganz einfach:

Ein Gehaltswunsch soll nur im Anschreiben kommuniziert werden, wenn danach gefragt wird.  (Sonst gehören Gehaltsverhandlungen besser ins Vorstellungsgespräch – und auch erst dann, wenn der potentielle neue Arbeitgeber die Sprache darauf bringt. Nicht vorher!)

Ist die Gehaltsangabe im Stellenangebot gefordert, so ist die Angabe Ihres Gehaltswunschs ein MUSS!

Ok, vielleicht wollten Sie das jetzt nicht soo deutlich hören und hatten die Hoffnung doch noch irgendwie um die Gehaltsangabe im Anschreiben „herumzukommen“?

Der Satz „Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Gehaltsvorstellung an...“ bereitet vielen...

weiterlesen....

10 unschlagbare Vorteile eines Bewerbungscoachings - Corona Update

In diesem Artikel möchte ich auf die Vorteile eines Bewerbungscoachings eingehen.
 
(Anmerkung: Keine Angst, das wird kein "Verkaufstext" 
Ja, ich bin Karrierecoach für Assistentinnen und ja, ich helfe auch Ihnen gerne. Aber es gibt außer mir auch noch andere gute Coaches. Mir ist mit diesem Artikel wichtig, dass Sie die grundsätzlichen Vorteile eines Bewerbungs-und Karriere Coachings kennenlernen - egal ob Sie sich für eine Zusammenarbeit mit mir oder einem anderen Bewerbungscoach entscheiden!)
 
Die aktuelle wirtschaftliche Lage hat massiven Einfluss auf Ihren nächsten Karriereschritt. Alle sind von Corona betroffen- Arbeitgeber und Arbeitnehmer.
Die Art wie Sie, liebe Leserin,  mit der Corona-bedingten Job-Situation umgehen, entscheidet!
Mein Tipp: Holen Sie sich Hilfe von einem Karriere-Coach und Profi - die Konkurrenz schläft (leider) nicht. 

Die Zeiten, in denen Bewerber ohne Anstrengungen und...

weiterlesen....

Verhandeln im Job - so gehts!

Verhandlungsgeschick am Arbeitsplatz ist eine der wichtigsten Sozialkompetenzen, über die Sie verfügen sollten.
Aber machen Sie sich keine Sorgen, falls Ihr Verhandlungsgeschick noch nicht vollkommen ausgereift ist:

Was nicht ist, das kann  ja schließlich noch werden .

Egal, ob Sie einen jährlichen Softwarevertrag für Ihr Unternehmen aushandeln oder eine Gehaltserhöhung  fordern, Verhandlungen am Arbeitsplatz sind - in der einen oder anderen Form - fast alltäglich.

Gut zu verhandeln kann man lernen!

Verhandlungsgeschick kann, anders als viele andere Sozialkompetenzen, die wir als angeboren betrachten, gelernt werden. Eine Studie der UC Berkeley hat sogar herausgefunden, dass Menschen, die davon überzeugt waren, dass man Verhandlungsgeschick lernen kann, besser abschnitten (und besser verhandelten), als Leute, die Verhandlungsgeschick als angeborene, vererbte Fähigkeit ansahen.  In über acht Testverhandlungen wurde die...

weiterlesen....